Oldenburger Heide mit Jonas + Sarah

Ende September war ich mit Sarah und Jonas in Oldenburg unterwegs. Ein Tag der mir neben wundervollen Fotos und viel Spaß auch ein matschiges Fahrrad sowie zwei Zeckenbisse und damit einen anschließenden Arztbesuch eingebracht hat. Tja, schadé! Gelohnt hat es sich aber absolut!


“Ich war ein ganz gewöhnlicher, normaler Mann, und sie war ein ganz gewöhnliches, normales Mädchen. Und wenn man eins und eins zusammenzählt, ergibt das eine ganz gewöhnliche, normale Beziehung. Eine uralte Geschichte, gewiss, aber irgendwie auch das Wunderbarste, was es gibt auf der Welt.”
Zitat aus dem Film Umleitung (1945)


Matsch, Matsch, Matsch

Aber fangen wir mal von vorne an.. Vor einigen Monaten haben Sarah und ich bereits geschrieben und hatten auch schon einen Termin vereinbart, dann aber, wie so oft, kam uns der Regen dazwischen. Einige Monate vergingen und wir fanden einen neuen Termin. Dieses mal hat das Wetter einen guten Job gemacht, bewölkter Himmel, relativ angenehme Temperatur und vor allem trocken. Also haben wir uns mit den Fahrrädern in Oldenburg getroffen und sind etwas aus der Stadt raus gefahren. Die Anweisung meiner Navigationsapp war eigentlich ganz simpel, aber irgendwie waren wir der Meinung, wir müssten nicht auf sie hören. Mit unseren Rädern ging es durch Pfützen und Matsch, bis wir plötzlich am Ende eines Weges standen und es nicht weiterging. Also wieder zurück durch den Matsch und dieses Mal haben wir dann auch auf mein Smartphone gehört. Wieder durch Matsch fahrend, die Räder sind immer wieder abgerutscht, Sarah und ich sind ständig ab- und wieder aufgestiegen um den Weg zu bewältigen, kamen wir irgendwann endlich an einen passenden Ort um mit dem Shooting zu starten.

Endlich angekommen

Und ab da war alles gut. Die aufregende Hinfahrt war schnell vergessen, der matschige Weg auf dem wir gefahren sind entwickelte sich in einen trockenen Weg, der sich wunderwar eignete um das Shooting zu beginnen. Die Bäume an der Seite haben einfach einen so schönen Rahmen geschaffen. Auch die Wiese direkt neben dem Weg konnte eignete sich für ein paar schöne Momentaufnahmen. Begeistert von den schon so schönen Fotos und der unerwarteten Location sind wir einige hundert Meter weiter gefahren und dort konnten wir unseren Augen nicht trauen.


„Was soll ich sagen, ich mag dich so ganz allgemein. Weil ich mag wie du tanzt und du tanzt ganz allein und ich mag wie du dich bewegst, mag wie du redest. Ich mag wie du gehst und hasse wenn du gehst. Ich hoffe du verstehst mich, dass ich dich mag heißt nur, dass ich nicht weiß, wie man das anders sagt. Ich bin nicht besonders gut in sowas, ich kann das nicht. Ich mag dich einfach weil du anders als die Anderen bist.“
Aus Kein Liebeslied von Kraftklub


Ein Traum von Heide

Eine wunderschöne Landschaft erstreckte sich plötzlich neben uns, ich hatte das Gefühl, ich sei inmitten der Lüneburger Heide. Dabei war ich gar nicht weit von Zuhause weg, wieso kannte ich diesen Ort nicht schon vorher, die kleine Oldenburger Heide? Wahnsinnig verliebt in die neue Location haben wir uns über einen kleinen Weg in die schöne Landschaft gewagt. Dort waren wir nicht ganz alleine, wir hatten ganz viele kleine Spinnenfreunde bei uns, jippie! Besonders Jonas mochten sie sehr gerne, er hingegen konnte ihnen diese Sympathie nicht entgegenbringen. Entsprechend froh waren wir dann aber auch, als wir genug Fotos im Kasten hatten und das Spinnenreich verlassen und durch den Matsch zurück nach Hause fahren durften. Eine Spinne habe ich glücklicherweise nicht mit nach Hause gebracht, dafür habe ich zwei Zecken eine Mitfahrgelegenheit gegeben und durfte daraufhin meinem Hausarzt einen Besuch abstatten.

Aber es hat sich gelohnt! Und natürlich dürfen nun die Fotos nicht fehlen, ich bin ganz stolz darauf euch diese tollen Fotos zeigen zu können und habe einige der schönsten Momente aus dem Shooting herausgepickt. Viel Spaß dabei!

Hast du auch Lust auf so tolle Fotos?

Möchtest du selbst auch gerne so schöne Fotos von dir und deinem Partner?
Dann schreib mir doch einfach ne Mail 🙂

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.